Bewerbung zum ASP Beamten

    • Bewerbung zum ASP Beamten

      Sheriff Department Athira
      Clubstraße 5-7
      59245 Athira

      Hummel Stich
      Kirchstraße 15
      59256 Telos

      Guten Tag,

      Eine kurze Einführung in meine Laufbahn auf Altis:

      Ich floh aus meiner Heimat in Stratis durch die schweren Kampfeinsätze der NATO. Ich wurde von einem Ölhändler aufgenommen. Er zeigte mir, wie man Rohöl abbaut, in der Raffinerie eigenständig verarbeitet und letztendlich Treibstoff herstellt. Nach wochenlanger Arbeit hatte ich genug Geld mir einen eigenen "Fuel Truck" zu kaufen. Der erste große Schritt in mein neues Leben. Ich machte Geld mit ehrlicher, sehr anstrengender Arbeit, jedoch kam der Zeitpunkt, an dem ich nicht mehr wusste, wofür ich so hart schuftete. Doch das schönste war, ich lernte Dankbarkeit zu zeigen...
      Ich unterhielt mich mit Bauern, in Ifestiona, nordöstlich von Athira, welche sehr besorgt waren. Oft kamen Banditen, wie er mir beschrieb, und sammelten bewaffnet und ohne Erlaubnis Äpfel bei ihnen. Es blieb nichts für sie und ihre Familien übrig. Ich schenkte ihnen etwas Geld, denn ich wusste, wie es sich anfühlte, geplündert und arm durch die Bürgerkriege zu sein. Doch eines lies mich nie in Ruhe... Rebellen und ihr Kampf für die Zivilisten und gegen die Banditen.
      Ich beschloss, eine Ausbildung bei den Rebellen anzufangen. Ich wusste, es kann ein Erfolg werden, da ich bereits mit Sportwaffen an der Seite meines Vaters übte, bevor der Krieg ausbrach. Im ehemaligen Camp Kamino schoss ich stundenlang und es wurde nie langweilig. Der Hass gegen die Kriminellen brannte in mir, ich führte bewaffnete Kampfeinsätze durch und "verdiente" mir mein Geld. Unter den Rebellen musste man mit strenger Disziplin auftreten.

      Doch ich erinnerte mich an die Kriege auf Stratis und die schlimmen Bilder, die ich sah. Ich fühlte mich irgendwann nicht mehr gut, Rebellen gingen untereinander sehr schroff um und man wurde nur hin- und hergeschubst. Ich versuchte mich als "Lone Wolf" und fing eine Karriere als Kopfgeldjäger an, übte den Umgang mit Scharfschützengewehren und verdiente mir auf diese Weise mein Geld. Doch es war sehr gefährlich. Geld allein macht nicht glücklich. Ich bemerkte, dass ich es bevorzuge, im Team zu arbeiten. Teilweise machte es Spaß, dem Koordinator zu helfen und ein paar nette Kollegen unter den Rebellen zu führen.
      Ich weiß, wie es ist, wenn man nichts hat und man nicht weiß, ob man den nächsten Tag noch übersteht. Ich habe lange nachgedacht und bin zum Entschluss gekommen, dass ich bedürftige Menschen beschützen möchte. Der abscheuliche Umgang der Rebellen ist nicht zu tolerieren. Ich entscheide mich dazu, Polizist zu werden, da ich dazu beitragen möchte, die grausame Rebellion hier auf Altis zu unterbinden, sowie ein sicheres Leben auf diesen Inseln zu gewähren. Ich möchte meine Vergangenheit hinter mir lassen.

      So ging ich dann zum Kavala Polizei HQ in Kavala und hatte mein erstes Vorstellungsgespräch. Alles verlief gut und ich wurde zum Polizei Beamten auf Altis. Ich bin bei den Traningsübungen für Geiselnahmen, Sport und Selbstverteidigung immer mit großem Interesse herangetreten und arbeitete mich bis zum Sondereinsatzkommando (SEK) hoch. Dann verlor ich mein Team in einem Einsatz. Sie haben ihr Leben gelassen um die Geisel zu retten. Ich werde es nie vergessen und bin von ihrer Heldentat noch immer angetan. So wurde ich einem neuen Trupp als Einsatz-Veteran zugeordnet und rekrutierte neue SEK Einheiten. Nach vielen erfolgreichen Einsätzen wurde ich zum SEK Leiter ernannt, weil der vorige Leiter aufgrund seines fortgeschrittenen Alters in Rente ging und er mich als seinen Nachfolger wählte.

      Doch nun bewerbe ich mich bei einer Polizeieinheit, die sich das amerikanische System zu Nutze gemacht hat. Dort kann ich einen Neueinstieg wagen. Meine Erfahrung mitnehmen; meine Erfahrung teilen. Karriere machen...


      Off RP: Ich heiße Oliver und bin 18 Jahre alt und Abiturient. Ich spiele gerne Escape from Tarkov, Arma (Bohemia Spiele im Allgemeinen) und Battlefield 3/4. In Arma 3 habe ich bisher >1900 Spielstunden, wovon ich mindestens 1100 Altis Life RPGs spielte. Zählt man DayZ Mod, DayZ SA und Arma 3 zusammen weisen meine Accounts 2700 Spielstunden für Bohemia Spiele auf. Ich war bereits auf mehreren Servern Polizist und half den Admins oft dabei, das RP von anderen Polizisten zu testen. Ich hatte bereits auch eine Karriere, bei der ich vom Polizei Beamten (Rang 1) zum SEK Leiter, von da aus zum Navy Seal Leiter und letztendlich zur Serverleitung aufstieg. Ich habe dabei auch auf einem selbst erstellten Server meine SEK Einheiten trainiert und wir haben sehr viel Spaß am Ausprobieren von Taktiken gehabt.
      Mir macht es im RP sehr viel Spaß den Charakter eines Inselbewohners anzunehmen und in dessen Rolle anders zu handeln und mein Leben zu verwirklichen, als ich die Chance im wahren Leben hätte. Im Theater-Unterricht lernen wir sehr gezielt daran, dass wir nicht aus der Rolle fallen sollen und dies hilft mir in Altis Life sehr gut weiter. Ich habe schon oft mitbekomen, wie andere Kollegen wirklich vor ihrem PC ausgerastet sind, weil Zivilisten sie geärgert haben. In meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Jugendarbeiter und ehemaliger Polizist auf Altis Life Servern habe ich gelernt, dass die Jugendlichen und Zivilisten mir auf der Nase herumtanzen, weil ich in dieser Rolle stecke, nicht weil sie gegen mich als Person etwas haben. Dementsprechend habe ich gelernt mit diesem Stress umzugehen und so etwas auch nicht an mich heranzulassen und über solche Dinge zu stehen, wenn ich auf dem Server als Polizist in weiter Unterzahl getrollt werde.
      Die Arbeit der Kollegen habe ich unter die Lupe genommen und ich bin sehr zufrieden, sodass ich mich dazu entschieden habe, ein Teil des scheinbar wunderbaren Teams zu werden.


      Ich bin gerne bereit, bei einem Bewerbungsgespräch meine Eignung für den Polizeidienst zu beweisen.


      Mit freundlichen Grüßen


      Hummel Stich
    • Empfänger:
      Athira Department
      Seitenstraße 2
      81401 Athira

      Absender:
      Hummel Stich
      Kirchstraße 15
      81412 Telos


      Guten Tag,


      Eine kurze Einführung in meine Laufbahn auf Altis:


      Ich floh aus meiner Heimat in Stratis durch die schweren Kampfeinsätze der NATO. Ich wurde von einem Ölhändler aufgenommen. Er zeigte mir, wie man Rohöl abbaut, in der Raffinerie eigenständig verarbeitet und letztendlich Treibstoff herstellt. Nach wochenlanger Arbeit hatte ich genug Geld mir einen eigenen "Fuel Truck" zu kaufen. Der erste große Schritt in mein neues Leben. Ich machte Geld mit ehrlicher, sehr anstrengender Arbeit, jedoch kam der Zeitpunkt, an dem ich nicht mehr wusste, wofür ich so hart schuftete. Doch das schönste war, ich lernte Dankbarkeit zu zeigen...

      Ich unterhielt mich mit Bauern, in Ifestiona, nordöstlich von Athira, welche sehr besorgt waren. Oft kamen Banditen, wie er mir beschrieb, und sammelten bewaffnet und ohne Erlaubnis Äpfel bei ihnen. Es blieb nichts für sie und ihre Familien übrig. Ich schenkte ihnen etwas Geld, denn ich wusste, wie es sich anfühlte, geplündert und arm durch die Bürgerkriege zu sein. Doch eines lies mich nie in Ruhe... Rebellen und ihr Kampf für die Zivilisten und gegen die Banditen.

      Ich beschloss, eine Ausbildung bei den Rebellen anzufangen. Ich wusste, es kann ein Erfolg werden, da ich bereits mit Sportwaffen an der Seite meines Vaters übte, bevor der Krieg ausbrach. Im ehemaligen Camp Kamino schoss ich stundenlang und es wurde nie langweilig. Der Hass gegen die Kriminellen brannte in mir, ich führte bewaffnete Kampfeinsätze durch und "verdiente" mir mein Geld. Unter den Rebellen musste man mit strenger Disziplin auftreten.


      Doch ich erinnerte mich an die Kriege auf Stratis und die schlimmen Bilder, die ich sah. Ich fühlte mich irgendwann nicht mehr gut, Rebellen gingen untereinander sehr schroff um und man wurde nur hin- und hergeschubst. Ich versuchte mich als "Lone Wolf" und fing eine Karriere als Kopfgeldjäger an, übte den Umgang mit Scharfschützengewehren und verdiente mir auf diese Weise mein Geld. Doch es war sehr gefährlich. Geld allein macht nicht glücklich. Ich bemerkte, dass ich es bevorzuge, im Team zu arbeiten. Teilweise machte es Spaß, dem Koordinator zu helfen und ein paar nette Kollegen unter den Rebellen zu führen. Ich weiß, wie es ist, wenn man nichts hat und man nicht weiß, ob man den nächsten Tag noch übersteht. Ich habe lange nachgedacht und bin zum Entschluss gekommen, dass ich bedürftige Menschen beschützen möchte. Der abscheuliche Umgang der Rebellen ist nicht zu tolerieren. Ich entscheide mich dazu, Polizist zu werden, da ich dazu beitragen möchte, die grausame Rebellion hier auf Altis zu unterbinden, sowie ein sicheres Leben auf diesen Inseln zu gewähren. Ich möchte meine Vergangenheit hinter mir lassen.


      So ging ich dann zum Kavala Polizei HQ in Kavala und hatte mein erstes Vorstellungsgespräch. Alles verlief gut und ich wurde zum Polizei Beamten auf Altis. Ich bin bei den Traningsübungen für Geiselnahmen, Sport und Selbstverteidigung immer mit großem Interesse herangetreten und arbeitete mich bis zum Sondereinsatzkommando (SEK) hoch. Dann verlor ich mein Team in einem Einsatz. Sie haben ihr Leben gelassen um die Geisel zu retten. Ich werde es nie vergessen und bin von ihrer Heldentat noch immer angetan. So wurde ich einem neuen Trupp als Einsatz-Veteran zugeordnet und rekrutierte neue SEK Einheiten. Nach vielen erfolgreichen Einsätzen wurde ich zum SEK Leiter ernannt, weil der vorige Leiter aufgrund seines fortgeschrittenen Alters in Rente ging und er mich als seinen Nachfolger wählte.


      Doch nun bewerbe ich mich bei einer Polizeieinheit, die sich das amerikanische System zu Nutze gemacht hat. Dort kann ich einen Neueinstieg wagen. Meine Erfahrung mitnehmen; meine Erfahrung teilen. Karriere machen...


      Off RP: Ich heiße Oliver und bin 18 Jahre alt und Abiturient. Ich spiele gerne Escape from Tarkov, Arma (Bohemia Spiele im Allgemeinen) und Battlefield 3/4. In Arma 3 habe ich bisher >1900 Spielstunden, wovon ich mindestens 1100 Altis Life RPGs spielte. Zählt man DayZ Mod, DayZ SA und Arma 3 zusammen weisen meine Accounts 2700 Spielstunden für Bohemia Spiele auf. Ich war bereits auf mehreren Servern Polizist und half den Admins oft dabei, das RP von anderen Polizisten zu testen. Ich hatte bereits auch eine Karriere, bei der ich vom Polizei Beamten (Rang 1) zum SEK Leiter, von da aus zum Navy Seal Leiter und letztendlich zur Serverleitung aufstieg. Ich habe dabei auch auf einem selbst erstellten Server meine SEK Einheiten trainiert und wir haben sehr viel Spaß am Ausprobieren von Taktiken gehabt. Mir macht es im RP sehr viel Spaß den Charakter eines Inselbewohners anzunehmen und in dessen Rolle anders zu handeln und mein Leben zu verwirklichen, als ich die Chance im wahren Leben hätte. Im Theater-Unterricht lernen wir sehr gezielt daran, dass wir nicht aus der Rolle fallen sollen und dies hilft mir in Altis Life sehr gut weiter. Ich habe schon oft mitbekomen, wie andere Kollegen wirklich vor ihrem PC ausgerastet sind, weil Zivilisten sie geärgert haben. In meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Jugendarbeiter und ehemaliger Polizist auf Altis Life Servern habe ich gelernt, dass die Jugendlichen und Zivilisten mir auf der Nase herumtanzen, weil ich in dieser Rolle stecke, nicht weil sie gegen mich als Person etwas haben. Dementsprechend habe ich gelernt mit diesem Stress umzugehen und so etwas auch nicht an mich heranzulassen und über solche Dinge zu stehen, wenn ich auf dem Server als Polizist in weiter Unterzahl getrollt werde. Die Arbeit der Kollegen habe ich unter die Lupe genommen und ich bin sehr zufrieden, sodass ich mich dazu entschieden habe, ein Teil des scheinbar wunderbaren Teams zu werden.

      NHL Spielstunden: 66 (stand 09.04.2018)
      Arma III ID: 76561198030466380
      NHL Spielernummer: 22.514


      Ich bin gerne bereit, bei einem Bewerbungsgespräch meine Eignung für den Polizeidienst zu beweisen.


      Mit freundlichen Grüßen


      Hummel Stich
    • Empfänger
      Sheriff
      Sam Brodwin
      Hafenstraße 3
      43627 Kavala


      Absender:
      Hummel Stich
      Kirchstraße 15
      81412 Telos


      Sehr geehrte Damen und Herren,


      Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil sie ein moderner Arbeitgeber sind, dessen Personal sich als höchst kompetent aufweist. Ihre Kollegen arbeiten sehr professionell und ich möchte ein Teil dieser rechtschaffenden Polizeieinheit, die sich das amerikanische System zu Nutze gemacht hat, werden. Mir gefällt es sehr, dass Sie auf Altis Frieden bringen, ohne dass die Mortalitätsrate ansteigt.
      In voriger Zeit arbeitete ich bei deutschen Spezialeinsatzkräften, die Altis vor weitere Bürgerkriege, durch temporäre Stationierung, verhüten wollten. In dieser Zeit erlernte ich spezielle Angriffs-, Zugriffs- und Entwaffnungstaktiken, die Wichtigkeit nicht-tödlicher Festnahmen, erweiterte Fahrkenntnisse der Klasse B und verdiente mir diverse Hubschrauber-Piloten-Medaillen.
      Mit Stress kann ich gut umgehen und bewahre in noch so komplizierten Situationen stets einen kühlen Kopf, was sich im Polizeidienst als sehr wichtig erweist, da Rebellierende dem Rechtssystem gerne auf der Nase herumtanzen.
      Mir ist es sehr wichtig, dass meine Kollegen stets auf mich zählen können und ich sie nicht im Stich lasse. Teamwork ist nämlich sehr wichtig! Ich gehorche zudem den Befehlen meiner Vorgesetzten und starte niemals egoistischen Aktionen, da diese nicht gebraucht werden!


      Spoiler anzeigen


      Off RP: Ich heiße Oliver und bin 18 Jahre alt und Abiturient. Ich spiele gerne Escape from Tarkov, Arma (Bohemia Spiele im Allgemeinen) und Battlefield 3/4. In Arma 3 habe ich bisher >1900 Spielstunden, wovon ich mindestens 1100 Altis Life RPGs spielte. Zählt man DayZ Mod, DayZ SA und Arma 3 zusammen weisen meine Accounts ca. 2700 Spielstunden für Bohemia Spiele auf.
      Ich war bereits auf mehreren Servern Polizist und half den Admins oft dabei, das RP von anderen Polizisten zu testen. Ich hatte bereits auch eine Karriere, bei der ich vom Polizei Beamten (Rang 1) zum SEK Leiter, von da aus zum Navy Seal Leiter und letztendlich zur Serverleitung aufstieg. Ich habe dabei auch auf einem selbst erstellten Server meine SEK Einheiten trainiert und wir haben sehr viel Spaß am Ausprobieren von Taktiken gehabt.
      Mir macht es im RP sehr viel Spaß den Charakter eines Inselbewohners anzunehmen und in dessen Rolle anders zu handeln als ich es im wahren Leben manchmal tun würde. Im Theater-Unterricht lernen wir sehr gezielt daran, dass wir nicht aus der Rolle fallen sollen und dies hilft mir in Altis Life sehr gut weiter.


      NHL Spielstunden: 81 (stand 16.04.2018)
      Arma III ID: 76561198030466380
      NHL Spielernummer: 22.514



      Ich bin gerne bereit, bei einem Bewerbungsgespräch meine Eignung für den Polizeidienst zu beweisen.


      Mit freundlichen Grüßen


      Hummel Stich

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hummel Stich ()

    • Spoiler anzeigen
      Als kleine Info, die Departments sind Verwaltungsgebiete. Personalmanagement wird von Kavala betrieben, deswegen steht es auch da in dem Thread^^. Du kannst dich nicht auf ein bestimmtes Department bewerben, da alle Beamten dort eingesetzt werden, so sie gebraucht werden. Also die ASP Beamten sind sozusagen überall ^^
      Mit freundlichen Grüßen

      Don Richter
      neighbourhood-life.de
      Administration, Foren-Administration & Entwicklung

      Du hast Wünsche oder Ideen? Dann teile sie mir HIER mit!

      Beitrag von Hummel Stich ()

      Dieser Beitrag wurde von Pepper aus folgendem Grund gelöscht: Kein RP im RP-Bereich ().